VieCPro im Pfarrblatt der Wiener Dompfarre St. Stephan

„… Ein Drittel der [für VieCPro] erhobenen Personendaten stammt aus den Trauungsmatrikeln von St. Stephan“, so schreibt Marion Romberg in ihrem Kurzbeitrag „Der Wiener Hof im Spiegel der Trauungsmatrikeln von St. Stephan“, der in der 2022 Herbstausgabe des Pfarrblatts der Wiener Dompfarre St. Stephan erschienen ist. Durch die Auswertung der auf Matricula Online digitalisierten Trauungsmatrikeln im Zuge des Auer’schen Vorgängerprojektes Weiterlesen …

Stellenausschreibung bei SiCProD

Im Rahmen des von der ÖAW Programm go!digital 3.0 geförderten Projekts „Sigmund of Tyrol: Prosopographical Database“ (SiCProD) ist an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters im Ausmaß von 25 Wochenstunden für die Dauer von 24 Monaten zu besetzen. Mehr zum Anforderungsprofil und Rahmenbedingungen finden sich auf H-Soz-Kult 08.08.2022, <www.hsozkult.de/job/id/job-128820>.

Kooperationsprojekt „Sigmund of Tyrol’s Court: Prosopographical Database“ bei GO!DIGITAL 3.0 erfolgreich

VieCPro gratuliert dem Projektteam unseres Kooperationsprojektes „Sigmund of Tyrol’s Court: Prosopographical Database“ (SiCProD). Das Projekt setzte sich im Juni 2022 bei der GO!Digital 3.0 Ausschreibung der ÖAW durch. Es wird an der Universität Innsbruck unter Beteiligung des Tiroler Landesarchivs und in Kooperation mit dem ACDH-CH und VieCPro durchgeführt. Die Leitung haben Dr. Markus Debertol und Dr. Nadja Krajicek inne.

Kooperationsprojekt „Die Memoiren der Gräfin Luise Charlotte von Schwerin“ nimmt seine Arbeit auf

Am 1. April nahm unser Kooperationsprojekt „Tout vienne me riait. Familiäre und höfische Beziehungen in den Memoiren der Gräfin Luise Charlotte von Schwerin (1784–1732)“ seine Arbeit am IHB der ÖAW auf. Das FWF-Projekt wird von Dr. Ines Peper geleitet und Neuigkeiten zum Projektfortschritt werden regelmäßig auf dem Projektblog auf Hypotheses veröffentlicht.

Impression von der LNF am 20. Mai 2022

Am 20. Mai 2022 hat sich das VieCPro Team, vertreten von Maximilian Kaiser und Christian Standhartinger, auf der Langen Nacht der Forschung im neuen ÖAW Campus präsentiert, in dem es u.a. erste Einblicke in die Datenbank „The Viennese Court. A prosopograpical Portal“ ermöglichte. Das Projekt stieß bei den rund 4.000 Besucher*innen des vielfältigen ÖAW Angebotes auf reges Interesse.

Save the Date: VieCPro auf der Langen Nacht der Forschung am 20. Mai 2022

Von bunten Molekülketten bis zu antiken Skeletten: Bei der Langen Nacht der Forschung am 20. Mai 2022 erleben Jung und Alt die Faszination Forschung persönlich und hautnah! Zum 175-jährigen Jubiläum der ÖAW können Sie das große Forschungsfest erstmals am neu eröffneten Campus Akademie in der Wiener Innenstadt sowie am neuen ÖAW-Standort im historischen Otto-Wagner-Bau am Georg-Coch-Platz feiern. VieCPro wird sich gemeinsam mit anderen Weiterlesen …

Tagung „Die Kaiserinnen Eleonora Gonzaga und Eleonora Gonzaga-Nevers in ihrem Umfeld“, IHB, März 2022 (virtuell)

Vom 31. März bis 1. April findet am IHB der ÖAW die Tagung „Transalpine Transferprozesse im 17. Jahrhundert. Die Kaiserinnen Eleonora Gonzaga und Eleonora Gonzaga-Nevers in ihrem Umfeld“ statt. Sie wird in Kooperation mit der Forschungsplattform Frühe Neuzeit des Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz durchgeführt. Organisatorinnen sind Katrin Keller und Matthias Schnettger. Marion Romberg vom VieCPro-Team nimmt mit einem Weiterlesen …

Exkursion an der Universität Wien im SoSe 2022 – Zeitreise ins Wien des 17. Jahrhunderts. Das „Who is Who“ des Wiener Hoflebens im 1. Bezirk

Geschichte spielt, passiert und findet in Raum und Zeit statt. Insbesondere innerhalb von Städten verdichten sich Lebenslinien, Schauplätze und Prozesse, die sich noch heute sichtbar in Gebäuden, Bildern, Denkmälern und Institutionen manifestieren und diese nachhaltig transformieren. Inhaltlich steht die Wiener Hofgesellschaft unter Kaiser Leopold I. (1658–1705) im Fokus. Eine prosopographische Aufarbeitung des Hofes findet seit September 2020 im Rahmen des Weiterlesen …